mythosmaschine.org

Freundliche Texte für eine garstige Welt
  • Pussy Riot
  • Home
  • Steffen und Benjamin
  • Journalismus
  • Für Sie gelesen
  • Fragen, die die Menschheit bewegen
  • Wer ist eigentlich ...
  • Zitate
  • Der Zweite Weltkrieg
  • Blogger müllt
  • Der Vierte Weltkrieg
  • Joffe ist tot
  • Feuchtgebiete: Das Musical
  • Neu im Kino
  • Crowd Justice
  • Justizreform
  • Schweine fressen
  • Der Dritte Weltkrieg
  • Ausstellungen
  • Das Politische System der Schweiz
  • Nachrichten aus der nahen Zukunft
  • Punkgebet
  • Schweizer Presse
  • Ueber uns
  • Einstein
  • Bedingungsloses Grundeinkommen
  • Unternehmen Mitte
  • Das MERKEL
  • Die Stadt Basel
  • Manifest der Schweizer Kulturschaffenden
  • Expat Club Basel
  • Europäische Union EU
  • People
  • Alle Journalisten nach Den Haag
  • Basler Literaturtage
  • Basel geht aus
  • Neulich in der Redaktion
  • Ukraine
  • Narzisstische Störung aber richtig
  • Aus Putins Trollfabrik
  • Dänen schlachten, pro und contra
  • Angie-Jumping
  • Punkgebet II
  • Sternstunde des deutschen Journalismus
  • Neu in den Charts
  • Die deutsche Seele
  • Jan Fleischhauer
  • Schluss mit Verschwörungsthorien werden Sie Verschwörungspraktiker!
  • Denk ich an Deutschland ...
  • Künstliche Intelligenz
  • Punkgebet
  • Jobs
  • Roepcke ist tot
  • Das Merkini
  • Das Sexualleben der Deutschen
  • Punkgebet IV
  • Ukrophilie
  • Kurznachrichten

    30.09.2016: Die Schweiz gratuliert allen hiesigen Flüchtlingen des Merkelregimes zum Tag der deutschen Dreibeinigkeit und hofft, dass nach dem Sturz des Regimes diese den Weg zurück in ihr angestammtes Habitat finden.

    27.08.2016: Die Redakteure und Journalisten aller wichtigen käuflichen Medien haben beschlossen, bzw. es wurde ihnen nahegelegt, aus Soldidarität und zur Verteidigung der humanistischen Werte (Saudi-Arabiens, die Red.) nur noch im Burkini zur Arbeit zu erscheinen.

    15.06.2016: Zum Tuntenball nach Stalingrad! Dies ist das Motto der diesjährigen Gay-Parade, welche, mit der tatkräftigen Unterstützung der Pink-Wehrmacht unter dem Codenamen "Unternehmen Barbarosa" den Untermenschen des Ostens zeigen soll, wo ein deutscher Hammer hängt.

    12.03.2016: Blamage: Auf die Frage, was sie von der schwarzen Null halten, anworten 91% der Befragten, die Beurteilung des Präsidenten sei allein Sache derer, die ihn gewählt haben.

    08.03.2016: Neuer Rekord : Deutschland schreddert 20'000'000 Küken und eine Bundeskanzlerin

    01.03.2016: Merkel ist bei Deutschen wieder beleibter

    01.02.2016: Energiewende umgesetzt: Deutschland heizt mit Erdogas.

    Zitate

    "Is IS real or Israel?"
    Jack Wellminster, Abgeordneter der OHZ

    "Die EU ist die Erfüllung der deutschen Kriegsziele mit Hilfe des Checkbuchs."
    Bruno Hartwein, belgischer Politologe

    "Wer Journi sagt, muss aus -scheisskerl sagen."
    Werner Ohnezahl, oesterreichischer Medienkenner

    "Die Krim muss ungarisch bleiben! Dafür stehe ich, äh, ein!"
    Angela Merkel, Schwarzes Loch

    "Die westliche Zivilisation der Gegenwart lässt sich auf zwei basale Fragen reduzieren: Wer schiebt wem was rein und wer zieht wem wieviel raus."
    Erwin Sloterdeich, Philosoph

    "Es bleibt einem nur der Versuch, kein Arschloch zu bleiben."
    Sibylle "die Alte vom Berg" Meier, Schriftstellerin

    "Die deutschen Grünen sind die einzigen würdigen Nachfolger der NSDAP."
    Werner Bergmann, Journalist

    "Natürlich sind im Westen die Medien nicht vom Staat gelenkt. Bei uns lenken die Medienbesitzer den Staat."
    Herbert Bittner, Journalist

    Das Dumme Zitat der Woche:

    "Ob Putin der neue Hitler - auch ohne Schnäuzchen -sei, muss hier inhaltlich nicht diskutiert werden."
    http://www.tageswoche.ch/de/172/international/657112/Die-Renaissance-der-Nazi-Vergleiche.htm
    Georg Kreis, Nazi-Vergleichsspzialist

    "Journalismus ist Prostitution minus Berufsethik"
    Konrad A. D. Nauer

    "Natürlich sind alle Journalisten korrupt. Von irgendwas muss man ja leben."
    Peter Joffe

    "Nazis lesen heute am liebsten Spiegel. Nirgends sonst wird ihre Gesinnung politisch korrekt besser widergegeben"
    Peter Joffe