mythosmaschine.org

Freundliche Texte für eine garstige Welt
  • Home
  • Pussy Riot
  • Steffen und Benjamin
  • Journalismus
  • Für Sie gelesen
  • Fragen, die die Menschheit bewegen
  • Wer ist eigentlich ...
  • Zitate
  • Der Zweite Weltkrieg
  • Blogger müllt
  • Der Vierte Weltkrieg
  • Joffe ist tot
  • Feuchtgebiete: Das Musical
  • Neu im Kino
  • Crowd Justice
  • Justizreform
  • Schweine fressen
  • Der Dritte Weltkrieg
  • Ausstellungen
  • Das Politische System der Schweiz
  • Nachrichten aus der nahen Zukunft
  • Punkgebet
  • Schweizer Presse
  • Ueber uns
  • Einstein
  • Bedingungsloses Grundeinkommen
  • Unternehmen Mitte
  • Das MERKEL
  • Die Stadt Basel
  • Manifest der Schweizer Kulturschaffenden
  • Expat Club Basel
  • Europäische Union EU
  • People
  • Alle Journalisten nach Den Haag
  • Basler Literaturtage
  • Basel geht aus
  • Neulich in der Redaktion
  • Ukraine
  • Narzisstische Störung aber richtig
  • Aus Putins Trollfabrik
  • Dänen schlachten, pro und contra
  • Angie-Jumping
  • Punkgebet II
  • Sternstunde des deutschen Journalismus
  • Neu in den Charts
  • Die deutsche Seele
  • Denk ich an Deutschland ...
  • Künstliche Intelligenz
  • Punkgebet
  • Jobs
  • Roepcke ist tot
  • Das Merkini
  • Das Sexualleben der Deutschen
  • Punkgebet IV
  • Ukrophilie
  • Schluss mit Verschwörungsthorien werden Sie Verschwörungspraktiker!
  • Jan Fleischhauer
  • Kurznachrichten

    30.09.2016: Die Schweiz gratuliert allen hiesigen Flüchtlingen des Merkelregimes zum Tag der deutschen Dreibeinigkeit und hofft, dass nach dem Sturz des Regimes diese den Weg zurück in ihr angestammtes Habitat finden.

    27.08.2016: Die Redakteure und Journalisten aller wichtigen käuflichen Medien haben beschlossen, bzw. es wurde ihnen nahegelegt, aus Soldidarität und zur Verteidigung der humanistischen Werte (Saudi-Arabiens, die Red.) nur noch im Burkini zur Arbeit zu erscheinen.

    15.06.2016: Zum Tuntenball nach Stalingrad! Dies ist das Motto der diesjährigen Gay-Parade, welche, mit der tatkräftigen Unterstützung der Pink-Wehrmacht unter dem Codenamen "Unternehmen Barbarosa" den Untermenschen des Ostens zeigen soll, wo ein deutscher Hammer hängt.

    12.03.2016: Blamage: Auf die Frage, was sie von der schwarzen Null halten, anworten 91% der Befragten, die Beurteilung des Präsidenten sei allein Sache derer, die ihn gewählt haben.

    08.03.2016: Neuer Rekord : Deutschland schreddert 20'000'000 Küken und eine Bundeskanzlerin

    01.03.2016: Merkel ist bei Deutschen wieder beleibter

    01.02.2016: Energiewende umgesetzt: Deutschland heizt mit Erdogas.

    Justizreform

    Die Justizreform von Justizminister Grobsack ist ein voller Erfolg. Statt wie bisher die Verbrecherwelt am Drücker zu haben (ein Verbrecher entscheidet, wann und welches Verbechen begangen wird, die Behörden müssen reagieren), nimmt der Staat die Sache selber in die Hand.

    Ein Computer entscheidet nach dem Zufallsprinzp, welcher Bürger sich welches Verbrechens schuldig gemacht hat, legt das Strafmass fest, und druckt gleich Haftbefehl, Urteil und je nach Strafmass auch gleich den Busszettel oder den Exekutionsauftrag aus.

    "So haben wir endlich gestalterischen Einfluss auf die Verbechensstatistik, und die Aufklärungsrate liegt bei 99.9%" schwärmt Staatsanwalt Biegebrecht. "Das Geld, das wir bei der Fahndung einsparen, können wir in die Entwicklung neuer Straftatbestände stecken, schliesslich wollen wir längerfristig wegkommen von so unzeitgemässen Verbrechen wie Mord oder Diebstahl." Ob das ganze nicht ein wenig gegen die Prinzipien des Rechtsstaatlichkeit verstosse, wollen wir von Biegebrecht wissen. "Ach was, die Chancen, dass der 'Schuldige' veruteilt wird, nach meiner Meinung eh ein überbewertetes Prinzip, war früher auch nicht grösser, dafür haben wir die langen Wartezeiten zwischen Verbechen und Bestrafung, welche oft für Unmut und Frustration sorgten, jetzt enorm verkürzt, das ist doch toll!"